Freitag, 27. Januar 2017

PARLEY - das kleine gallische Dorf

Ich muss ja sagen, dass ich ziemlich stolz auf unsere kleine Allianz bin.

Catch ist überrand. Wie sieht das aus? So:

Ganz Catch? Naja - fast! Eine kleine Insel weigert sich beharrlich :D

Kleine 5-Mann-Gangs reichen bei uns nicht! Da muss schon mehr kommen, TESTCO ;)

Auch sehr schön - Abbauen einer Fortizar. Verteidigt und geschafft :)

Oder MoveOp von Schiffen und Assets aus Catch raus. Direkt durch das Gebiet, was TESTCO sich geholt hat. Mit 40+ Leuten der Ally im TS, inkl. Ratting-Rattles und sogar einer Orca! Aber auch Scouts, Logi und und und. War schon geil :D





Montag, 16. Januar 2017

Winter War - Catch down

Das war mal wieder ein spannendes Wochenende und viele ISK wurden zerschossen ^^

Die Hauptkämpfe fanden dabei wieder im Staging-System von Stainwagon statt - V-3YG7 und dort vor allem an den beiden Fortizar von Stainwagon sowie am Outpost selbst. Dabei sind wohl allein in V-3 sicherlich über 3000 Schiffe zerplatzt. Mittlerweile ist der Outpost ein Freeport und den Fortizars von Stainwagon geht es auch nicht mehr so gut...

Die Übernahme der Zitadelle in 36N-HZ und die komplette Übernahme von F4R2-Q haben letztlich dazu geführt, dass sich das Blatt in Catch endgültig gewendet hat.
Schauen wir mal, wie es in Catch nun aussieht:

TESTCO (ich bleib jetzt bei dem Namen) konnte erfolgreich 36N erobern und nutzt es jetzt als Staging-System (roter Pfeil). Die ganze Constellation um F4R konnte komplett Steel und VOLT abgenommen werden und auch Constellation XR9-LP konnte von AAA übernommen werden. Beides Rot eingekreist. Damit hat TESTCO nun eine gute Basis, um als nächstes vor allem wohl den Norden und Westen zu erobern und sich letztlich ganz Catch einzuverleiben.

Was machen nun die ursprünglichen Bewohner von Catch? Nicht schwer zu erahnen - sich zurückziehen, während man an der Front das Vorankommen so sehr erschwert, wie nur möglich!

Stainwagon wird sich nach Stain zurückziehen und tiefer in seine Kernlande. Wenn TESTCO weiterhin so Druck macht, kann Stainwagon aber noch deutlich mehr verlieren als Catch. Dafür plane ich aber in den nächsten Tagen einen separaten Blog-Eintrag, der sich mit den Regionen jenseits von Catch beschäftigt.
Steel & AVA sind mittlerweile nach Querious gezogen. Den Gerüchten nach zieht auch VOLT in einige Systeme in Querious ein. Inwiefern VOLT versuchen wird, den Süd-Westen von Catch (grün markiert) zu halten, ist mir aktuell noch unklar. Die Chancen eines Erfolges dafür stehen meiner Meinung nach aber schlecht. 

Dazu will ich kurz Querious, genauer den Querious Fight Club (QFC), erklären, da die etwas spezieller sind.
Der QFC ist ein eher loser Haufen von Corps und Allianzen, die sich vor allem zum Small Scale PVP mit kleineren Schiffen zusammen gefunden haben. Wer dort lebt, hat zu guten Teilen Neutrale um sich - und diese sind frei zum Abschuss. Und man selbst auch. Jeder ist Willkommen, so er sich halten kann. Organisation sonst scheint es in Querious nicht wirklich zu geben, wenn man auch Gerüchte hört, dass die Goons dort einen gewissen Einfluss haben. Direkt vor Delve würde mich das nicht wundern :D
Ist sozusagen so ein bisschen wie Ruanda ;)

Neben Querious ist natürlich Stain interessant. Bei Stain ist wichtig, dass dies ein sogenanntes NPC-Null Gebiet ist. Das bedeutet, dass hier keine Spieler SOV haben, sondern NPCs, in diesem Falle die Sanshas. Dies hat einige Auswirkungen - eine davon ist, dass die Outposts dort den NPCs gehören und niemand sie erobern kann. Damit ist Stainwagon aus Stain defakto nicht entfernbar. Sie werden immer docken, bauen und reshippen können. Die ISK-Versorgung dort ist natürlich deutlich schlechter...

Für Interessierte empfehle ich ebenfalls sehr die Analysen vom Nosy Gamer und Jin'taan!

Montag, 9. Januar 2017

Winter War und TESTCO lässt sich nicht lumpen

Ein kleines Update von der Front.

Das letzte Wochenende war wie erwartet wieder heiß. Am 6. Januar ist ja bekanntlich das russische Weihnachtsfest - das muss genutzt werden! Dachte sich zumindest TESTCO, wie ich die angreifende Super-Coalition mal nennen will.

Als ich dann Samstag Abend einloggte, traute ich den Jungs im TS erst nicht so ganz - da hat TESTCO doch tatsächlich ca. 2500 Piloten zusammen bekommen - und zwar nicht irgendwo, sondern im Soviet Unien (SU) - Staging System V-3YG7 mitten in Catch! Das war dann nach FC wohl eine Übermacht von 3:1. Wir sind dann mit 150 Cepis auf Störung und kleinere Abschüsse geflogen.

Ich bin mir nicht sicher, von wo TESTCO gestartet sind - allerdings hilft der Zugriff auf die Fortizar von LUMPY in MB-NKE sicherlich - von dort hat man schon einen Zugriff auf große Teile von Catch:


SU & Co (SU Coaltion + Imperium) haben es dann noch geschafft, die Station zu beschützen, den I-Hub allerdings nicht. CO2 hat jetzt einen I-Hub in V-3YG7 stehen und während ich hier schreibe, dürfte gerade ein harter Kampf entbrennen um genau diesen I-Hub.

Warum sind die I-Hubs im neuen SOV-System so wichtig? Ohne sie ist es fast unmöglich, den Active Defense Multiplyer (ADM) hoch zu halten - und über diesen erhält der Verteidiger sozusagen Vorteile in der Verteidigung der Systeme. Wird der I-Hub zerstört, fällt der ADM rapide. Ist er sogar in den Händen der Aggressoren, können diese sozusagen den Spieß umdrehen und sich die Vorteile des ADM zu Nutze machen, um das System endgültig zu übernehmen. Bei letzterem muss ich eingestehen, nicht 100%ig sicher zu sein, das dem so ist.

Derweil hat TEST auch in F4R2-Q TEST weiter Boden gewinnen können und einen I-Hub platzieren und die Station zum Freeport umwandeln können.

Um den die ganze Krönung zu geben, verlassen die ersten schon das Boot - genau genommen hat, wie hier zu lesen, eine Corp von VOLT doch tatsächliche ihre Zitadelle in 36N-HZ an TESTCO verkauft. Die wurde dann auch schnell hinaus geschmissen - aber schön ist es für SU&Co nicht, wenn jetzt TESTCO mitten in Catch eine Zitadelle hat - wie man bei dieser Range-Analyse sieht:

Damit hat TESTCO es geschafft, gute Brückenpunkte in Catch zu bekommen, um nicht mehr aus dem LowSec heraus agieren zu müssen sowie ganz Catch erreichen zu können.

Wenn Sie dann auch weiterhin immer wieder 2500 Piloten zusammen bekommen, sieht es nicht gut aus für SU&Co.

To Be Continued ...

Montag, 2. Januar 2017

Winter War startet heiß!

Ab dem 1. Januar sollte es losgehen mit der Invasion. Tja - und pünktlich am 1. Januar trudelt eine entsprechende Nachricht ein - CTA, Max Numbers, Fortizars zum Abschießen!

Das spricht sich auch schnell in der Corp rum - und da ich selbst in den letzten Wochen nicht so viel Zeit für Eve hatte, musste ich da natürlich dabei sein!

Also alles organisiert, zurecht gelegt und - abends eingeloggt. Zum Staging gesaust, in die Flotte rein und geschaut, was geflogen werden sollte. Proteus Armor. Da ich bis jetzt mit viel Spass Logis fliege, kauf ich auch gleich eine Oneiros zusammen und bin gerade so rechtzeitig zum Abdocken fertig. Puh!

Ein Bridge weiter sind wir auch schon in F4R2-Q - zusammen mit über 3000 anderen Piloten. Und Hallo TiDi...

TiDi würde dann den ganzen Abend und die Nacht durch bei 10% bleiben. Ich muss sagen - das nervt schon. Ob das irgendwann mal besser wird?! Während ich mit dem Aufschalten und Locken kämpfen musste, hatten andere Kollegen mit damit zu leben, dass sie gefühlt eine Stunde brauchten, um Munition zu wechseln... Und Discos gab es auch...

Die ersten Stunden liefen dann auch ziemlich gut. Bei geschätzt 50-100 Logi-Piloten konnten wir den einkommenden Schaden gut abfedern, während die T3s sich durch Machariels, Hurricans, Tengus und Svipuls fraßen. Der dicke Tank der T3s in Kombination mit vielen T2 Logis ist schon verdammt gut zu fliegen.

Der Brawl an Planet 6 löste sich dann irgendwann auf und die Flotte wurde verlagert - zu den Fortizars. Leider hatten wir dann letztlich keine gute Position und wurden vom Feind eingekesselt. Da kam dann auch irgendwann so viel Schaden rein, dass man gerade noch Reps auf eine Proteus legen konnte, die noch bei 90% Armor war - und im nächsten Moment war sie schon tief in der Struktur. No Chance to Rep ...

Da es dann auch schon deutlich nach Mitternacht war, versuchte ich noch, irgendwie wegzukommen - aber vergebens.

6 Stunden in Fleet war dann schon anstrengend - aber gut, hat sich gelohnt.
Ein Kollege war 5 Uhr morgens noch in Fleet...

Wie lief es generell?
Einen Battle Report zu bekommen ist schwer, das ist zu viel an Kills für die Sites.
Dotlan verdeutlicht aber das Ausmaß:



Ein BR für ca. 22 Uhr ET ist auch hier vorhanden - das ist sozusagen ungefähr der Start von allem.
Auch wurde im System insg. 3.8 Trillionen ISK zerschossen.
Eine Analyse gegen 21 Uhr ET, was so da war:



Das Ziel, die Fortizars von Test und CO2 zu zerstören, wurde erreicht. Dafür haben die Verteidiger wahrscheinlich den ISK-War verloren. Zumindest haben die Goons letztlich 5 Supers verloren.

to be continued ...


Winter War in Süd-EVE kurz vorgestellt

So, anscheinend kommt der aktuell größte Krieg in EVE direkt zu uns. Da will ich doch versuchen, euch etwas auf dem Laufenden zu halten! :)

Den Namen dafür scheint es auch schon zu geben: Winter War! Klingt gut, bleib ich dabei.

Die Region: der Süden von Eve

Wo läuft dieser Krieg eigentlich ab?


Stainwagon ist dabei eine russisch dominierte Coalition, die schon sehr lange im Süden zu Hause ist, hauptsächlich hier:



Die Hauptregion bildet dabei das sehr vernetzte Catch, dazu kommt Immensea, Tenerifis, Impass und Querious. Wie es bis zumindest jetzt scheint.

Das Staging von TEST, CO2 und Co ist dabei wohl Sendaya im LowSec, von dort sind es nur 5 Sprünge bis nach 1P-WGB in Catch. Durch seine Vernetzung wird Catch wohl der Hauptschauplatz der Kämpfe werden - fällt Catch, sieht es düster für Stainwagon und Co aus.


Die großen SOV-Holder in Catch sind VOLT im Norden, Against ALL Authorities (.-A-.) und Soviet-Union (CY-27). Dazu kommen kleinere "Drittparteien" wie LUMPY und Just Let It Happen (FUM8), die sich im Sommer hier eine Pocket gesichert haben, aber zur Zeit wohl nach Tenal im Norden von EVE evakuieren. Gern erwähnen möchte ich auch die deutsche Cold Steel Alliance, die ihren SOV in Catch hat - direkt bei F4R! Toi Toi Toi, Jungs!

Zentraler Kampfschauplatz vor allem in den Anfängen wird wohl F4R2-Q sein als Eingang und Brückenkopf zu Catch. 

Kurzer Überblick: die Beteiligten

Da finde ich dieses Bild wohl am einfachsten zur Übersicht:




Ausblick

Kurz: ich hab keine Ahnung, wie das alles ausgehen wird. Fest steht, dass Stainwagon ohne das Imperium keine Chance hätte. So sieht es mir tendenziell nach einem ausgeglichenen Kampf aus, bei dem beide Seiten Flotten aufstellen können, die bei 1000 Member liegen könnten und auch Capitals und Supers in sehr ordentlichen Mengen auf das Feld bringen können - was gut ist für EVE, oder nicht?

Wer noch mehr Zeit hat, dem empfehle ich auch die Analysen dazu vom Nosy Gamer!

So, und jetzt mach ich mich an den nächsten Blogeintrag - der erste große Kampf war nämlich gestern! Und - die Keepstar-Belagerung in M-OEE8 war nicht so heftig wie dieser Kampf ;)

Bis bald,
Haqim.

Donnerstag, 29. Dezember 2016

Umzug nach Catch und Invasion durch TEST/CO2/TRI

Zum Jahresende ein Rückblick und ein Ausblick gleich danach.

Wir, also Men of Business, sind dieses Jahr aus Providence ausgezogen. Kraftwerk als Allianz ist dabei in Providence verblieben und alle Corps, die mit nach Catch gehen wollten, sind nun unter dem Banner der neu gegründeten, deutschsprachigen Allianz Keep Calm and Parley zusammengefasst.

Ich persönlich sehe den Umzug als großen Erfolg an. Wir sind nicht nur als Allianz deutlich enger zusammen gewachsen, sondern haben auch eine Umgebung und Freunde gefunden, die uns und das, was wir tun, entsprechend wahrnehmen und honorieren - was im Endeffekt sogar dazu führte, dass man uns sogar SOV anvertraut hat.
Wir bieten allen Mitgliedern wöchentlich PVP-Flotten sowie Events zum Ratten und Minern. Auch Neulinge und Alphas scheinen bei uns gut zurecht zu kommen und lernen das NullSec von EVE kennen. Klar, nicht alles läuft rund und perfekt - aber es ist gut!

Geschmiedet wurde das alles dann auch tatsächlich mit einigem an Feuer. LUMPY hat sich entschieden, für eine gewisse Zeit in Catch zu verweilen und hat sich dafür die wohl beste Pocket in Catch ausgesucht. Wir waren in vielen Fights auf der Seite von VOLT dabei - als Ally mit Schwerpunkt auf Mining, Ratting und Industrie haben wir viel lernen können. Das hat sich dann über das Jahr auch weiter so fortgesetzt. VOLT und LUMPY haben sich schließlich arrangiert, LUMPY hat die Pocket bekommen und VOLT ebenfalls viel gelernt, nachdem man sich von Providence getrennt und NBSI eingeführt hat - etwa, was Aktivitäten einzelner Corps innerhalb VOLTs sowie Fittings angeht. Das schien zumindest mein Eindruck zu sein. Dazu ist dann die VOLT-Koalition der Stainwagon-Koalition beigetreten. Auch das Imperium hat VOLT von Anfang an unterstützt und die Zusammenarbeit scheint gut zu klappen.

In der zweiten Hälfte des Jahres war dann weiterhin immer wieder Tri(umvirate) aktiv bei uns, auch CVA-Flotten kamen mal zu Besuch, LUMPY weiterhin aktiv - der Content kam (und kommt) sozusagen zu uns :D

Langfristig wollen wir weiter wachsen und dabei lernen, die Märkte in Catch füllen, Indizes hoch halten, unseren Mitgliedern eine gute Heimat und Spaß am Spiel geben - aber auch Anteil daran haben, unsere neue Heimat in Catch zu verteidigen und als guter Partner wahrgenommen zu werden. In gewissem Maße ein Spagat zwischen vielem - aber so scheint wohl das Leben im Null zu sein!

Das Ganze wird wohl dabei weiter mit Feuer geformt werden.
Mit Beginn des neuen Jahres werden wohl Tri, TEST sowie CO2 eine großangelegte Invasion in die Regionen Catch, Impass, Immensea, Feythabolis und Esoteria starten. LUMPY dürfte sicherlich auch dabei sein. Im Norden scheinen ihnen wohl die ganzen Capitals der Horde und NC zu viel zu sein. Das ist zumindest die Version, die ich so gehört habe. So oder so - der Content kommt weiterhin zu uns.

Ich habe mir persönlich zumindest ganz fest vorgenommen, regelmäßiger von den Geschehnissen hier und dieser "Invasion" zu berichten! Das bekomme ich hoffentlich noch zeitlich organisiert...

Mit besten Grüßen,
Haqim.

Dienstag, 27. September 2016

Intronierung Empress Catiz I

Ich war da!

Dabei war Catiz I ein richtiger Charakter - mit Rechtsklick gab es da sogar die Option, die Gute zu unserer Corp einzuladen. Tja, als Recruiter war ich natürlich in der Pflicht - ich hoffe, das Sekretariat der Dame kommt mit der Arbeit soweit voran, dass ich noch dieses Jahr ein Feedback bekomme :D



Hier die Rede der neuen Herrscherin:
Esteemed Officers of the Imperial Guard, defenders of the faith, protectors of the sovereignty of Holy Amarr. 
It is an honor that my first address as Head of State is made before servicemen and women from the Imperial Armed Forces who have served the Empire with such courage and devotion over the course of their careers.
Capsuleers, both loyalist and independent, who have served the Empire in a time of need, successfully thwarting the attacks of a heretical enemy naming themselves ‘Purity of the Throne’.
My Imperial Guard escort wears their colors in defiance, as a tribute to your tenacity on the field of battle. It is a privilege to address each and every one of you.
I find myself humbled to see the familiar colors of so many loyalist organizations I have come to know and respect during my short tenure as heiress to the estate of my family.
Today, I leave behind that legacy and my family name, humbled under the watchful gaze of the Lord, as his servant, chosen by divine rite. I see that my champion, Lord Kelon Darkight is present. May the Lord bless him for his prowess in combat.
Today, I step forward to lead the people of Amarr into a new era.
An era of prosperity, an era of growth. An era of change, and progress.
For too long our course has been unsteady, our path uneven and unsure, rocky and infirm.
The loss of two great leaders in a little over a decade, the noble and wise Doriam II, the fierce and devoted Jamyl I, has left our people reeling in a storm of uncertainty, our future clouded and unclear.
Today, that lack of clarity ends. Today, our future is in our hands, and His light shines down upon us.
Today, together, we stand firm at the beginning of a new path. A path that takes us on a journey paved with prosperity for loyal subjects of the faith.
A journey, the first fleeting steps of which we take today, that marks a turning point for this great Empire and sets us on a course to stability, security and opportunity.
To ensure an end to the atrocities we have borne witness to and experienced at the hands of those who would defy the word of God.
However, with great military power comes great responsibility. The might and the honor of the Imperial Armed Forces will be restored, and with it we will usher in a new generation of capsuleers to support the Golden Fleet.
Tens of thousands more capsuleers will graduate from the Imperial Academy to join our already established and prized loyalist forces, in the largest expansion to our pod pilot training program ever conceived.
To support this growth, our administration will work to make the Imperial economy a powerhouse of activity, with new foreign policy and trade legislation that opens up our markets to the cluster like never before.
The future of this glorious Empire is in our hands. In your hands, and with the Empire’s might at your backs, this will be a defining moment in the history of Holy Amarr, and the legacy of the capsuleer.
This will be your Ascension!
Amarr Victor!

A pleasure to see so many long standing loyalists to the throne present... CVA, PIE, names both written into the history books of the Empire.
I see Admiral Rodj Blake - Your reputation precedes you, Admiral. A pleasure to see a man present with such an outstanding service record to God, and Empire.
And Chribba, possibly the most well known, and well loved capsuleer resident of Amarr. It's a pleasure to see that fine vessel in the flesh.
And Lady Mitara Newelle ...who fought valiantly for House Sarum. A pleasure to see you once again.
As the Order of St. Tetrimon sees fit, blasphemy will not be tolerated.

Ladies and Gentlemen, it has been a pleasure. There are many matters to attend to in Dam-Torsad.
Until next time!
AMARR VICTOR!

Und noch einige Bilder für euch: