Sonntag, 22. Oktober 2017

1 Jahr EVE – Blick zurück

Neulich kam das Thema hoch. Vor einem Jahr haben wir Providence verlassen.
Wow.
Was ein Jahr…


Einige Monate vorher bin ich aus dem HighSec ausgezogen und habe mich in einer deutschen Crabbing-Corp in Providence eingeliedert. Einen Schritt, über den ich noch heute sehr froh bin. Dort lernte ich viele von jenen kennen, mit denen ich noch heute fliege oder zumindest noch Kontakt zu halten versuche…

Vor einem Jahr entstand eine Diskussion innerhalb unserer Corp – wir hatten die Gelegenheit, uns in der MB-Pocket, welche VOLT gerade erobert hatte, mit anzusiedeln. Dies wäre ein sehr großer Schritt – die Stabilität und Ruhe von Providence verlassen. Dafür aber kein NRDS, kein TSOE (bescheuertste Ally in CVA), neue Erfahrungen.
Nicht alle wollten diesen Schritt tun. Ich erinnere mich noch an einen langjährigen Kraftwerk-Vereranen, der uns diesen Schritt empfohlen hat – auch, wenn dies mehr Arbeit, mehr Pflichten, mehr CTAs und und und bedeuten würde.


Also verließen wir Providence. Noch nicht mal wirklich angekommen in der neuen Pocket, begann für uns und VOLT der erste Krieg in einer langen Reihe von Kämpfen und Kriegen.








LUMPY kam in die Pocket, in der Hoffnung auf Kämpfe & Content mit VOLT. VOLT, damals noch mit über 3000 Membern, reagierte. Es gab Kämpfe, Kämpfe und Kämpfe. Die MB-Pocket, dies wurde schnell klar, war nicht zu halten. Aber unser Einsatz wurde wahrgenommen (im Gegensatz zu Providence) und wir erhielten eine alternative Heimat für uns – JA-O6J. Für einige Zeit konnten wir uns dort niederlassen, uns regenerieren. Unsere kleine Allianz setzte seine Flagge in einem System – und wir waren stolz darauf.
Kaum hatten wir etwas Luft geholt, ging es wieder weiter. Der Süden, und vor allem Catch, wollte wohl weiterhin in den Nachrichten bleiben. Diesmal war es aber nicht „nur“ LUMPY – die gerade gegründete Legacy Coalition mit TEST und CO2 kam nach Catch. Und wieder zogen wir in den Krieg…
Hoffnung hatten wir da schon wenig, unsere neue Heimat behalten zu können. Aber Stainwagon war damals noch ein Riese, den niemand einschätzen konnte - der aber jetzt nach langer Zeit zeigen musste, wozu was er in der Lage war.

Tja – das Ende der Geschichte kennen wohl die meisten. Weder VOLT noch Stainwagon konnten die Hoffnungen und Erwartungen erfüllen, die wir hatten.
Wir gaben aber nicht auf, kämpften weiter, wollten auch unsere Partner nicht im Stich lassen. Dafür lernten wir russische Flotten kennen, neue Leute wie Raven, neue Strukturen.

Dann - wieder ein Umzug. Catch war nicht zu halten – vielleicht aber der tiefe Süden. Esoteria war diesmal das Ziel. Etwas Space versprach man uns, Sicherheit, dazu sollten wir einen großen Trade Hub und Staging System mit versorgen.



Tja, den Space hatten wir, wenn auch ohne Flagge, ohne SOV. Sicherheit gab es nur für wenige Wochen. Und der Trade Hub wurde dann doch woanders hin verlegt…
Stainwagon konnte sich nicht halten – das wurde nach vielen Flotten und Kämpfen klar. Viele innerhalb der Ally und Corp wollten und konnten nicht mehr – verständlicherweise. Andere dagegen wollten dennoch nicht gehen, bevor nicht die letzten Möglichkeiten und Kämpfe gefochten worden waren.
Unsere noch junge Allianz spaltete sich auf. Manche blieben, um bis zum Ende zu bleiben. Andere zogen um – alte Bekannte, namentlich VOLT und Cold Steel, hatten sich in Querious angesiedelt, um sich dort zu erholen. Dorthin zog man um.
Ich selbst blieb in Esoteria mit jenen, die noch verbleiben wollten. Wir hielten zusammen mit Stainwagon noch einige weitere Wochen aus, dann aber zerbrach unser eigener Space (als einer der letzten) unter uns. Der Kampf war zu Ende und auch wir zogen wieder um.
Verschiedene Optionen wurden betrachtet – letztlich aber entschieden wir uns, uns ebenfalls in Querious anzusiedeln. Unsere ehemaligen Freunde als Corp und Ally hatten sich Colt Steel angeschlossen. Dies wollten wir nicht. Aus Minern und Rattern waren kampferfahrene PvPler geworden. Also konsolidierten wir uns zu einer kleinen, aber feinen PvP-Corp und traten VOLT bei.




Regeneration war angesagt. Dafür war VOLT tatsächlich der Richtige gewesen. Schnell hat man uns integriert und wir konnten viele tolle neue Menschen kennen lernen. Allerdings zeigte sich, dass auch Querious uns nicht in Ruhe lassen würde. Wir versuchten, der Mentalität des Fight Clubs zu folgen, starteten Kämpfe und Flotten. Und Horde Vanguard kam vorbei, um mit Goons und dem Fight Club zu spielen. VOLT, im Norden von Querious lebend, hatte dabei den mit Abstand größten Anteil in diesen Kämpfen. Es Krieg zu nennen, wäre wohl übertrieben – aber von VOLT war nicht mehr viel übrig geblieben und das, was verblieben war, kam an seine Grenzen in diesen Scharmützeln. Aber wir hielten Stand, verteidigten unseren Space und gewannen viele der Fights.

VOLT als Allianz allerdings konnte sich auch in Querious nicht neu finden. Das wurde über den Sommer hinweg klar. Eine Allianz zu führen kostet enorm viel Arbeit von vielen Leuten. Wenn diese aber wegbrechen, funktioniert es nicht mehr. Im September dann fiel die Entscheidung, dass die Allianz VOLT aufhören würde, eine aktive Allianz zu sein. Vorbereitet war die Möglichkeit dazu schon lange und, die Realität akzeptierend, kam es einmal wieder zu einem Umzug.
VOLT konsolidierte sich zu großen Teilen in einer Corp – und diese hatte die Ehre, der Goonswarm Federation beizutreten.



Ein Jahr in EVE.
3+ Kriege.
5 Umzüge.







Als eine Gemeinschaft unerfahrener, blutiger NullSec-Neulinge starteten wir. Die großen NullSec - Allianzen in Eve waren, wenn überhaupt, Namen in den Nachrichten. Unbekannte Welten. Ein Carrier war etwas, was man vielleicht mal fliegen wollen würde. 100 Mann CVA Flotten etwas Beeindruckendes.



Ein Jahr später haben wir gegen die meisten größeren Allianzen und Koalitionen gekämpft; 1000-Mann Flotten erlebt; waren Teil von Kämpfen, die zu ihrer Zeit die Nachrichten und diverse Youtube-Videos gefüllt haben; wir führen und Prägen heute Flotten, Doktrinen, Industrien und Märkte; ziehen um mit nicht wenigen Carriern, die wir unser eigen nennen; haben FuzzieSOV und CitadelSOV erlebt und gelebt.



Ich bin verdammt Stolz auf uns.




Auf ein weiteres Jahr EVE!

Keine Kommentare:

Kommentar posten