Dienstag, 27. September 2016

Intronierung Empress Catiz I

Ich war da!

Dabei war Catiz I ein richtiger Charakter - mit Rechtsklick gab es da sogar die Option, die Gute zu unserer Corp einzuladen. Tja, als Recruiter war ich natürlich in der Pflicht - ich hoffe, das Sekretariat der Dame kommt mit der Arbeit soweit voran, dass ich noch dieses Jahr ein Feedback bekomme :D



Hier die Rede der neuen Herrscherin:
Esteemed Officers of the Imperial Guard, defenders of the faith, protectors of the sovereignty of Holy Amarr. 
It is an honor that my first address as Head of State is made before servicemen and women from the Imperial Armed Forces who have served the Empire with such courage and devotion over the course of their careers.
Capsuleers, both loyalist and independent, who have served the Empire in a time of need, successfully thwarting the attacks of a heretical enemy naming themselves ‘Purity of the Throne’.
My Imperial Guard escort wears their colors in defiance, as a tribute to your tenacity on the field of battle. It is a privilege to address each and every one of you.
I find myself humbled to see the familiar colors of so many loyalist organizations I have come to know and respect during my short tenure as heiress to the estate of my family.
Today, I leave behind that legacy and my family name, humbled under the watchful gaze of the Lord, as his servant, chosen by divine rite. I see that my champion, Lord Kelon Darkight is present. May the Lord bless him for his prowess in combat.
Today, I step forward to lead the people of Amarr into a new era.
An era of prosperity, an era of growth. An era of change, and progress.
For too long our course has been unsteady, our path uneven and unsure, rocky and infirm.
The loss of two great leaders in a little over a decade, the noble and wise Doriam II, the fierce and devoted Jamyl I, has left our people reeling in a storm of uncertainty, our future clouded and unclear.
Today, that lack of clarity ends. Today, our future is in our hands, and His light shines down upon us.
Today, together, we stand firm at the beginning of a new path. A path that takes us on a journey paved with prosperity for loyal subjects of the faith.
A journey, the first fleeting steps of which we take today, that marks a turning point for this great Empire and sets us on a course to stability, security and opportunity.
To ensure an end to the atrocities we have borne witness to and experienced at the hands of those who would defy the word of God.
However, with great military power comes great responsibility. The might and the honor of the Imperial Armed Forces will be restored, and with it we will usher in a new generation of capsuleers to support the Golden Fleet.
Tens of thousands more capsuleers will graduate from the Imperial Academy to join our already established and prized loyalist forces, in the largest expansion to our pod pilot training program ever conceived.
To support this growth, our administration will work to make the Imperial economy a powerhouse of activity, with new foreign policy and trade legislation that opens up our markets to the cluster like never before.
The future of this glorious Empire is in our hands. In your hands, and with the Empire’s might at your backs, this will be a defining moment in the history of Holy Amarr, and the legacy of the capsuleer.
This will be your Ascension!
Amarr Victor!

A pleasure to see so many long standing loyalists to the throne present... CVA, PIE, names both written into the history books of the Empire.
I see Admiral Rodj Blake - Your reputation precedes you, Admiral. A pleasure to see a man present with such an outstanding service record to God, and Empire.
And Chribba, possibly the most well known, and well loved capsuleer resident of Amarr. It's a pleasure to see that fine vessel in the flesh.
And Lady Mitara Newelle ...who fought valiantly for House Sarum. A pleasure to see you once again.
As the Order of St. Tetrimon sees fit, blasphemy will not be tolerated.

Ladies and Gentlemen, it has been a pleasure. There are many matters to attend to in Dam-Torsad.
Until next time!
AMARR VICTOR!

Und noch einige Bilder für euch:






Sonntag, 25. September 2016

Streuner suchen neue Heimat [Teil 4/4] & erstes SOV-Fazit

Ich muss ja sagen, es kribbelt immer noch, wenn ich an den Kampf denke! Ich wurde sozusagen entjungfert ;)

Hier mal ein BR zum Kampf in MBR:

http://evf-eve.com/services/brcat/?s=1182&b=7198242&e=138&t=bvqeuerbfvuvaqaaaq

Nach diesem Kampf hatte Kraftwerk sage und schreibe 22 Carrier auf dem Killboard! Das gab es so seit langer Zeit definitiv nicht mehr.



Seid dem läuft ständig was. LUMPY macht ordentlich Druck, aber auch VOLT mobilisiert, was so da ist. Ich bin von beiden Seiten reicht beeindruckt und für uns, KW, ist es auch sehr gut - kommt doch auf einmal die Action und der Content zu uns! Wir lernen neue Leute kennen (blaue wie rote ;) ) und vor allem lernen wir mal SOV und PVP wirklich näher kennen und werden mittlerweile für unseren Support hier in Catch auch durchaus respektiert und gewürdigt von VOLT.

Um mal ein bisschen zu zeigen, was hier in Catch gerade so das Übliche ist, noch einige BRs:

http://evf-eve.com/services/brcat/?s=1170,1171&b=7203960&e=233&t=qqqqaaae
http://evf-eve.com/services/brcat/?s=1171,1170&b=7204920&e=780&t=brebauaaaaaq
http://evf-eve.com/services/brcat/?s=1182,1171,1170&b=7218180&e=480&t=uaef

Bomber-Run von Goons auf Pandemic Horde:
https://www.reddit.com/r/Eve/comments/51n22u/gf_horde/

Tja - ich denke, langweilig wird es die nächste Zeit hier nicht ;)

SOV funktioniert gut, auch mit großen Kämpfen! Das liegt vielleicht auch an den Zitadellen, so oder so - man sieht, dass es Eve spannend machen kann.

Haqim.

Donnerstag, 22. September 2016

Streuner suchen neue Heimat [Teil 3/4]

MB-NKE. Die Coms sind voller Gerede. Irgendwie bekomme ich dann doch mit, dass es an eine VOLT-POS geht. Sogar das Passwort dazu bekomme ich mit. Immerhin. In der POS wird es dann wieder ruhiger. Ich höre so Sachen wie NC, Pandemic, Goons - die wohl hier sein sollen. Und Russen, davon viele. Da haben wohl beide Seiten ganz viele Freunde mitgebracht... Dass es so viele sind, muss ich erstmal sacken lassen – dabei hilft, dass wir vorerst warten.
Ich rede mit den anderen aus der Corp. Einige sind dabei (wie ich) mit CVA unterwegs, andere direkt mit der VOLT-Flotte. Jene in der VOLT-Flotte sitzen in Griffins – kleine, aber schnell ärgerliche Biester. Meine Kumpels in der CVA-Flotte dagegen wollen in Nightmares sitzend richtig mit für Abschüsse sorgen. Naja, da behalte ich die gleich mal genauer im Auge, dass die hoffentlich überleben. Mindestens 10 von Kraftwerk sind dabei, was mich dann doch schon stolz macht, da PvP doch eigentlich nicht wirklich Kraftwerks Schwerpunkt ist.
VOLT selbst überrascht mich dann auch nochmal. Dachte ich bis jetzt, wir würden mit der CVA-Flotte von jetzt fast 150 Piloten einen ordentlichen Brocken zum Kampf beitragen, hat VOLT selbst weit über 250 Piloten mobilisieren können - davon ein Großteil T3 Kreuzer! Respekt!
Mittlerweile ist es in dem Coms auch wieder ruhig, sodass die Ansage des FCs gut ankommt. „Ausrichten.“ Es geht los! Ich gehe nochmal alles, was ich beachten soll und muss, durch.
Dann warpen wir.
Ich bleibe mehr oder minder ruhig, schalte FC und Logistik-FC auf, dazu meine Kap-Kumpels. Irgendwie ist hier alles rot oder blau. Erst gefühlt eine Minute später realisiere ich, dass direkt hier auch die Fortizar ist. Also mittendrin sind wir schonmal.
Weitere Befehle kommen. Wir bewegen uns als Tross mitten zwischen roten und blauen Piloten. Ich hab keine Ahnung, wohin und wie, aber das ist mir auch gerade egal. Die ersten Anfragen zum Aufladen der Kondensatoren kommen, welche durch uns bedient werden. Derweil kommen die ersten Zielansagen an die anderen. Sie scheinen auch sehr gut zu treffen. Kurzer Jubel in den Coms – da platzen unter unseren Salven Capitals. Einer, dann noch einer, dann wieder einer.
Dann bekommen auch unsere Leute etwas Feuer, die ersten Anfragen nach Schilden kommen. Wir können sie fast alle bedienen, nur ein oder zwei sterben. Aber keine Nightmares – bis jetzt. Wir verlieren dafür 2 Logistiker, müssen die Lücken füllen. Das klappt aber fast sofort und ohne Probleme. In unregelmäßigen Abständen kommt die Ansage des Logi-FCs, mit MWD zu fliegen, dann wieder ohne. In einer ruhigen Sekunde schaue ich mich um – wir sind gefühlt mittendrin. Die Hauptflotte befindet sich 20 – 40 km vor uns, andere sind auch hinter uns.
Dann wird es unruhig – eine Tengu saust uns entgegen. Ehe ich es ganz gerafft habe, steht sie aber schon unter Beschuss und driftet wieder davon. OK – das hätte auch ins Auge gehen können. Der Logi-FC erklärt dann auch nochmal, dass wir alles, was zu nahe kommt, im Auge behalten müssen und, falls andere zu nahe kommen, wir uns primär selbst reppen müssen. Klingt logisch, wird gemacht!
Die Zitadelle steht derweil nach wie vor im All. Ich hake nach – alle sind der Meinung, dass die fallen wird. Zumindest scheint sie schon ganz ordentlich Schaden abbekommen zu haben.
Derweil gehen so langsam unserer Flotte die Capital-Ziele aus und man wechselt dazu, Rattlesnakes zu zerlegen. Countdown des FC, Salve, sofortiger Tod einer Rattlesnake. Das geht dann so weiter.
In der Zwischenzeit läuft mein erster Logistik-Einsatz recht entspannt. Wir reppen seltenerweise einmal jemanden, der Schaden bekommt, und verteilen ansonsten Kap. Wir verlieren nochmal einige Logistiker, sind aber immer noch mindestens 15 von anfänglich vielleicht 25. Dazu kommen hin und wieder Umpositionierungen bzw. Wiederaufschließen zur Flotte.
Zeit vergeht seltsam. Ich weiß nicht, ob nur wenige Minuten oder Stunden vergangen sind, als ich aus dem Coms höre, dass die Zitadelle gleich down gehen wird. Ich schaue gebannt hin – und  dann kommt der große Moment: die Zitadelle explodiert! Bang – Auftrag erfüllt!
Eine kurze Weile vergeht noch, in der weiter Schiffe in ihre Einzelteile zerlegt werden, dann kommt ein Warp-Befehl rein und im nächsten Moment fliegen wir zurück zur POS.
Anschließend wird laut gefeiert und sich über den Erfolg gefreut. Ich nehme mir jetzt die Zeit, bei meinen Freunden aus KW nachzuhaken, wie es bei VOLT lief. Sie hatten anscheinend auch sehr viel Spaß mit ihren Griffins gehabt, wurden zwar auch öfters abgeschossen, waren dann aber kurze Zeit später wieder direkt im Getümmel. Es müssen wohl recht viele Griffins gewesen sein, in einer eigenen Flotte, mit eigenem FC. Fast 100 Griffins, die auftauchen und Gegner erblinden lassen: Netter Gedanke! – für VOLT, weniger für LUMPY.

Insgesamt scheint CVA maximal 10 Schiffe verloren zu haben, aber ein Vielfaches dessen abgeschossen zu haben! Die Disziplin war sehr gut, der FC ungemein entspannt und kompetent und ich um eine Erfahrung reicher. Ich sprühte vor Stolz und Glück!

Dann meint irgendwer, dass man ja jetzt zurückfliegen müsse. Nicht im Klon-Express, sondern in einer Flotte voller Schlachtschiffe. 20 Sprünge...

Ich sacke in mich zusammen. Verdammt... Einen Nachteil gibt es immer...





Freitag, 16. September 2016

Streuner suchen neue Heimat [Teil 2/4]

C1-HAB.
Ich bin mittlerweile der Flotte beigetreten, um nach Fittings und Schiffen zu suchen. Nightmares. Kann ich nicht fliegen. Nachdem ich auch den Markt durch MTCAB geprüft habe, steige ich in eine Basilisk um und verlasse C1-HAB in Richtung F-Y.
Wie praktisch, dass ich Logistik vor kurzer Zeit gelernt habe! Dadurch kann ich in jegliche T2-Logistik - seitens Caldari wie Gallente - einsteigen und mich dabei nichtmal schämen! Ebenfalls praktisch, dass ich vor Kurzem über 1 Mrd ISK in genau solche Schiffe investiert und damit eines in C1 stehen habe!
Der Flug dauert viel zu lange - gefühlt. Dennoch bin ich früh dran. Allerdings war das auch so geplant, denn ich habe keine Ahnung davon, was es bedeutet, Logistiker zu sein. Eigentlich hatte ich vor, genau das im Training von CVA zu lernen. Aber naja, in gewissem Maße ist dies ja jetzt der Fall. Also ist doch Eile geboten: ich habe eine halbe Stunde! Ich brauche Fittings für die Basilisk und mehr Infos darüber, was es bedeutet, Logistiker zu sein.
Das Fitting ist wichtiger!
Schnell sehe ich, dass meines schlecht war. Allem voran brauche ich einen MWD. Ich kauf den ganzen Krempel und lasse es in meine Basilisk einbauen.
Nachdem mein Fitting jetzt Doktrin-konform ist, wende ich mich an den Computer: "Computer! Gib mir alles, was du über Logistik fliegen bei CVA weißt!"



"Fuck! Das ist eine MENGE!" Ich blicke auf die Uhr. 15 Minuten noch. Schneller als mir lieb ist, sind diese dann auch vorbei, in denen ich versuche, möglichst viele Informationen einzusaugen. Dann kommt der Befehl zum Abdocken.


 Das Geschnatter in den Coms wird langsam weniger. Irgendjemand gibt Befehle zum Ausrichten und dann Warpen. Hm, das muss der FC sein. Später würde ich noch herausfinden, dass unser FC Teil des CSM ist. WTF. Ich versuche, die Kommandos - mehr schlecht als recht - mitzubekommen, während ich weiter mit mir und meiner  (nicht vorhandenen) Übersicht beschäftigt bin.
Plötzlich erwähnt jemand: "TITAN."
Ich hake nach und ja! - wir werden über einen beschissenen Titanen springen!!
Sofern mein Puls noch nicht bei 160 war, ist er es jetzt, denn DAS ist neu. Schon im nächsten System sehe ich mich direkt an einer POS besagtem Titanen gegenüber.




Etwas Zeit vergeht. Anscheinend bleiben wir hier einen Moment länger.
Nachzügler.
Ich schließe meine Vorbereitungen ab und versuche etwas zu entspannen. "Computer! Massage!"
Dabei stelle ich mit Erstaunen fest, dass ich auf fast 75km Entfernung noch Schilde reparieren sowie Kondensatoren anderer aufladen kann. Ich bin beeindruckt.

Die Flotte von CVA ist mittlerweile auf 132 angewachsen. Die größte Flotte, die ich bisher miterlebt habe, hatte weniger als 20 Mitglieder...
Das wird ein verdammt großer Kampf werden! - So denn überhaupt ein Kampf entstehen und LUMPY tatsächlich auftauchen würde.


 "Jump jump jump!", kommt es vom FC.

Nur dass mir noch keiner gesagt hat, wie das geht!
Panisch versuche ich, meinem Computer klarzumachen, was ich will. Und nach einer gefühlten Ewigkeit macht sie das dann auch.

Ich bin in Catch. Aber noch lange nicht in FR4...
Mit solch einer Flotte zu reisen dauert tatsächlich etwas länger...

Aber endlich kommen wir in FR4 an und springen über WLAR durch das MB-Gate.
Mir stockt für einen Moment der Atem.
546 Kapselpiloten im System!!!





Mittwoch, 14. September 2016

Streuner suchen neue Heimat [Teil 1/4]

Sanfte Klänge wecken mich aus meinem Schlaf. Dies realisierend wälze ich mich genervt in meinem Bett herum. Elende Weck-Musik, furchtbar!
„Computer, MinTrash, verdammt nochmal! Lernst du es nie?!“ Jedes Mal das gleiche auf dieser Station, unmöglich!
Die sanften Klänge werden dann aber sofort ersetzt durch deftige Bässe und anständige Musik, den MinTrash. Ich begebe mich, noch im Halbschlaf, ins Bad und unter die Dusche. Die Beats, das Wasser, die Bewegung - langsam werde ich munter.
Eine halbe Stunde später sitze im auf dem Sofa, vor mir ein reichhaltiges Essen – zu viel, zu scharf, zu seltsam – und schaue durch die Nachrichten. Ganz ordentlich was los, es braucht Zeit, ehe ich durch bin und das Pad beiseite lege.

Angefangen hat der Ärger vor zwei Tagen. Ich war gerade dabei abzudocken, als ich realisierte, was in den Coms erzählt wurde.
„Wie jetzt – man hat wo eine Zitadelle gedroppt?!“, hakte ich direkt nach. Es stellte sich dann heraus, dass vor wenigen Minuten erst in MB-NKE kurzerhand über 100 Kapselpiloten auftauchten, eine Zitadelle verankerten und wieder verschwanden. Aus reinem Zufall heraus hatte einer unserer Leute das kurz angezeigt bekommen und konnte aufgrund der Nähe direkt zur Zitadelle warpen.
Die Allianz, die da mal so frei war, war dabei aber so rot, wie es nur ging. LUMPY mit Namen, hatte diese sogar den Ruf einer durchaus fähigen Kampf-Allianz. Bei dem Namen allerdings bleiben sie wohl am ehesten … herumwandernde Streuner! Und diese kommen doch tatsächlich einfach vorbei und parken da 'ne Zitadelle! Nicht irgendwo, sondern genau dort, wo wir uns gerade eine zweite Basis aufbauen und einigen Freunden – VOLT – helfen, dort den Sicherheitsstatus zu pushen!
Mittlerweile glühten die Coms. Die Leute von VOLT, die diese Ecke von Catch gerade erst erobert hatten, waren natürlich sehr froh über die Bookmarks. Und schnell war auch klar, dass wir natürlich dabei sein würden, wenn in 2 Tagen das Monstrum von Zitadelle, nämlich eine Fortizar, online kommen würde! Und wer weiß, was LUMPY noch alles hier in Catch vorhat ?!
Ich wechselte dann auch erstmal nach Catch, um dort zu sein und auch, um den Minern dort zu helfen – die beschwerten sich nämlich gerade über zu viele Schlachtschiffe der Sanshas.
Das Geschehen war aber noch lange nicht vorbei – es dauerte nicht lang, dann meldeten die Coms wieder Bewegung. Eine größere Flotte war durch Catch unterwegs, in unsere Richtung – inklusive Titanen! Uff!
Während die Flotte durch Catch reiste, naja, eher sprang, wollte ich ein tarnfähiges Schiff, um meine Neugier zu befriedigen. Den anderen in den Coms ging’s ähnlich, allerdings brauchte ich noch eine ganze Weile, ehe ich mir ein vernünftig ausgerüstetes Schiff vor Ort kaufen konnte. Als ich dieses dann aber hatte, dockte ich ungeduldig ab.
Tatsächlich ist dann noch einiges los – zwar keine Kämpfe, aber diverse Titanen mit Support zu sehen ist schon sehr beeindruckend!







Seit dem sind zwei Tage vergangen, in denen die Coms glühten.

Ich packe meine wenigen Sachen zusammen und schließe sie im Schrank ein. Es ist absehbar, dass ich schon sehr bald wieder hier sein werde. Im Anschluss verlasse ich mein kleines Appartement und begebe mich in die medizinischen Bereiche der Station. Dort empfängt man mich freundlichst - was auch so zu sein hat, da für den Clone-Service neuerdings Gebühren anfallen, die mich doch immer wieder erblassen lassen. Aber leider ist es notwendig.
Die Formalitäten sind dann auch schnell geklärt und bald schon liege ich in einem Tank, angeschlossen an ich-weiß-nicht-wie-viele Geräte und verliere mein Bewusstsein.

Dresi adé.

In C1 wartet ein Schiff auf mich.
In F-Y wartet eine Flotte auf mich.
Und in Catch – da wartet eine Fortizar darauf, zerlegt zu werden...

Dienstag, 23. August 2016

Roam mit KW-Historie

Hin und wieder findet sich die Gelegenheit, einen der Roams von Men of Business mitzumachen - so auch diesmal. Organisiert von einem Urgestein von Kraftwerk - das konnte ich mir nicht entgehen lassen!

Angesagt waren Frigs und Destroyer, kein T3 und das Versprechen, unsere Schiffe zu verlieren. Ganz nach meinem Geschmack! Da meine Skills mit Pierre in Sachen DPS nachwievor eher mau sind, schnappe ich mir lieber eine Sabre - kann man üblicherweise immer gut gebrauchen.

Star war angesagt in AY-YCU, das erste Ziel schnell gesetzt - jemand musste unbedingt noch Waffen für sein Schiffchen kaufen. Also hinüber und eingekauft. Dabei ergab sich aber, dass die Russen mal unsere Ecke besuchten und auch unseren Weg kreuzten. Einer von Ihnen hatte das offensichtliche Bedürfnis, aus seiner Sabre geschält zu werden, was wir dann auch gern übernommen haben.

Im Anschluss ging es wieder zurück nach AY-YCU, wo wir noch einen weiteren Kraftwerkler mit aufnahmen. Dieser jener muss hier nochmals gelobt werden - mit gerade mal 5 Tagen im Spiel getraut er sich, uns zu begleiten! That's spirit!

Danach geht es über R3-K7K weiter, wo wir uns etwas Katz und Maus mit einem einzelnen Roamer gönnen, ohne ihn zu erwischen, ehe es weiter nach Norden geht.
In F-YH5B ist mal wieder die übliche Aktion mit diversen, deutlich größeren Flotten als uns, los. Was uns zu etwas mehr Vorsicht veranlasst - und einem kurzen Reshipping dazu. Dank gutem Scout geht es dann weiter, über 9UY nach Catch / Curse bis hinüber nach Scalding Pass. Der Weg dorthin war zum Teil - wie nicht selten - bedrückend leer.


In Scalding Pass dann betreten wir, so erzählt uns Kai, altes Kraftwerk-Gebiet. Die Pocket um RNM-Y6 war vor vielen Jahren einmal KW-Gebiet und das musste natürlich gehuldigt und besichtigt werden. Doch sehr interessant, wie alt KW doch schon ist und was diese Allianz so alles erlebt hat.

Genauer kann man das genau

Dort fanden wir dann auch tatsächlich einige Einwohner der Pocket. Was es aber nicht einfacher machte. Eindringliches Bitten und Werben darum, uns aus unseren Schiffen zu holen - dafür waren wir ja hier - brachte keine Reaktion der Anwesenden. Ganz betrübt machten wir uns wieder auf den Weg - als dann doch Bewegung aufkam. Und so nahm man sich dann doch unserer an und erfüllte uns unseren Wunsch. Eine Onyx hatten wir dabei schon tief rot geschossen - gereicht hat es aber leider nicht.



Somit war es in der Summe ein sehr schöner, lehrreicher und auch halbwegs erfolgreicher Abend. Eine Sabre haben wir zwar nur erwischt, aber das ist für mich sekundär.


Montag, 15. August 2016

Wie jetzt - 6 Monate ?!

Februar.
Äh. Da sind irgendwie mal 6 Monate vergangen seid meinem letzten Beitrag.

Uff.

Sry! Hoffe, dass sich dies wieder bessern wird.

Woran das liegt es?! Tja - zum einen sicherlich RL. Muss da mein Zeitkontigent für EvE recht genau managen, um alles gebacken zu bekommen. Wie das halt so ist.

Tja - und dann halt Men of Business!
So lang ist es gar nicht mal her, dass ich hierher nach Providence gezogen bin. Dafür hat es sich aber doch enorm gelohnt, was Möglichkeiten, Lernen und vor allem wieder den Spass am Spiel betrifft. Und endlich wieder eine Corp, wo immer was los ist!
Hm - irgendwann im Februar bin ich glaub ich auch normales Mitglied geworden. Naja, und wie es so läuft bei mir und Games... Man sagt seine Meinung, will auch der Corp helfen und was für die Corp machen. Und der Bedarf war da :D
Recruiting, damit hat es angefangen.
Dann in die Corp Produktion mit eingestiegen.
Naja - und dann auch mal ein Event gemanaged. Was dann zu regelmäßig wöchentlich wurde.
Und zack, landet man im Leadership. Was mich dann doch etwas umgehauen hat - aber auch sehr gefreut! Bereut hab ich bis jetzt kein bisschen :)

Somit dominiert ein Großteil meiner EvE Zeit Dinge wie Recruiting-Gespräche, Produktion und meine wöchentlichen Ratting-Events. Wobei wir morgen mal das Gebiet wechseln - auf in den HighSec, die Missionen wollen mal probiert werden! :)
Wenn es gut läuft, schaff ich da nebenher noch meine 12 Planeten zu bewirtschaften, wobei mir mein Setup mit 4-Tage Zyklen & Abholen einmal monatlich doch sehr entgegen kommen. Mal wieder ^^
Wenn es super gut läuft, schaff ich auch hin und wieder eine Roaming-Fleet mitzunehmen, am liebsten eine von unserem PvP-Op.

Tja - so weit, so gut. Ich werde mal schauen, dass ich wieder einige Geschichten erzählen kann - sowie auch sicherlich gern von mir und meinen Tätigkeiten, Providence und Men of Business.

Das wäre zumindest der Plan.
We'll see ;)

Haqim.